BGH: Kein Mitverschulden bei fehlendem Fahrradhelm

von | 2014-06-30T15:34:16+00:00 17. Juni 2014|

Quelle: GFU Die Frage, ob einen Fahrradfahrer, der ohne Helm fährt, bei einem Unfall mit Kopfverletzungen ein Mitverschulden trifft, obwohl die StVO keine Helmpflicht für Fahrradfahrer enthält, war bisher umstritten (siehe OLG Celle verneint allgemeine Helmpflicht bei Radfahrern).