BVerfG: Umgehung des Richtervorbehalts bei Blutentnahmen – Beweisverwertung im Verwaltungsprozess möglich?

von | 2015-02-13T12:24:55+00:00 11. August 2014|

In einem Verfahren vor dem Bayerischen Verwaltungsgerichtshof ging es um die Entziehung einer Fahrerlaubnis nach einer Fahrt unter Einfluss von Betäubungsmitteln. Nach Ansicht des Klägers (und späteren Beschwerdeführers) hatte die Polizei die Blutentnahme ohne Einschaltung eines Richters angeordnet, obwohl keine