Theoretische Fahrerlaubnisprüfung auch auf Hocharabisch möglich

von | 2016-12-28T10:28:26+00:00 28. Dezember 2016|keine Kommentare
Markus Spiske raumrot.com, pexels.com

Markus Spiske raumrot.com, pexels.com

Für die theoretische Prüfung sieht die Fahrerlaubnisverordnung nun auch Hocharabisch als mögliche Prüfungssprache vor. Dies ergibt sich aus Nummer 1.3 Satz 5 lit. l der Anlage 7 FeV, der durch die kürzlich im Bundesgesetzblatt veröffentlichte Elfte Verordnung zur Änderung der Fahrerlaubnis-Verordnung und anderer straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften (Art. 1 Nr. 25 lit. b) eingefügt wurde. Die seit Längerem erwartete Änderung tritt rückwirkend ab dem 01.10.2016 in Kraft.

Einen Kommentar schreiben