OLG Bamberg: Rotlichtverstoß wegen grüner Fußgängerampel ist kein Augenblicksversagen

von | 2015-11-29T16:00:01+00:00 3. Dezember 2015|

Julen Parra, Wikimedia Commons Hier wurde nach einem qualifizierten Rotlichtverstoß vom Fahrverbot unter Verdopplung des Bußgelds mit der Begründung abgesehen, dass ein Augenblicksversagen vorgelegen habe, offenbar habe der Betroffene eine Fußgängerampel mit der für den fließenden Verkehr maßgeblichen Ampel verwechselt. Dem OLG hat