LG Stade: Erhebliche Geschwindigkeitsüberschreitung genügt nicht für Kraftfahrzeugrennen

von | 2018-07-15T09:16:53+00:00 18. Juli 2018|Straf- und OWi-Recht|

Der Beschuldigte ist dringend verdächtig, mehrere Fahrzeuge vor einer Kurve überholt zu haben und anschließend mit entgegenkommenden Fahrzeugen kollidiert zu sein. Das LG Stade sieht eine hohe Wahrscheinlichkeit für die Verwirklichung einer Straßenverkehrsgefährdung (§ 315c [...]

OLG Koblenz zur groben Verkehrswidrigkeit beim Überholen, wenn Überholter beschleunigt

von | 2018-05-21T19:30:36+00:00 23. Mai 2018|Straf- und OWi-Recht|

Der Angeklagte überholte am Ende einer Geschwindigkeitsbegrenzung von 70 km/h auf einer außerorts gelegenen Bundesstraße in einer langgezogenen Rechtskurve ein Fahrzeug. Durch das Beschleunigen des überholten Fahrzeugs verlängerte sich der Überholweg. Als dem Angeklagten Gegenverkehr [...]

AG Mönchengladbach: 0,60 Promille – Unachtsamkeit beim Ausparken muss nicht auf Alkoholisierung beruhen

von | 2018-03-30T16:17:34+00:00 05. April 2018|Straf- und OWi-Recht|

Eine geringfügige Alkoholisierung muss ohne weitere Tatsachen nicht zwangsläufig als ursächlich für einen Unfall beim Rückwärtsausparken sein. Mit dieser Begründung lehnte das AG Mönchengladbach bei dem Beschuldigten eine vorläufige Entziehung der Fahrerlaubnis ab. Dessen [...]